fbpx

vw logo toolbar skoda logo toolbar  nutzfahrzeuge neu2 classic cars logo toolbar 3

Tel. 06063-95950 | Email: info@voegler.de | Zeller Gewerbezentrum 22 | 64732 Bad König | facebook  youtube  instagra  twitter squared

2017 04 21 headerbild vw bulli

Vögler Classic Cars - VW Oldtimer und Youngtimer für Liebhaber

Die Marke “Vögler-Classic-Cars” steht für hochwertige und exklusive VW Oldtimer und Youngtimer der Marke Volkswagen. Bei der Restaurierung des legendären VW Bulli T1, Käfer oder Karmann Ghia legen wir größten Wert auf eine makellose Qualität - damit Sie lange und mit viel Freude Ihr persönliches Traum-Volkswagen genießen können! Natürlich gehen wir gerne auf Ihre individuellen Wünsche in Bezug auf Ausstattung, Lackierung und Motorleistung ein. Beschreiben Sie uns einfach Ihren Wunsch-Oldtimer...

Autohaus Vögler: VW-Spezialist seit 1963

Unser Weg zum VW-Oldtimer-Spezialisten begann bereits 1963. In den 1960er Jahren gehören der VW T1, der Karmann Ghia oder der legendäre VW Käfer zum ganz alltäglichen Bild in einer VW-Werkstatt. Damals allerdings waren diese Klassiker einfach “nur Autos” und genossen noch keinerlei Oldtimer-Status. Doch genau in dieser Zeit wurde der Grundstock unsere Liebe zum Volkswagen gelegt. Der Firmengründer, mein Vater Hans-Günther Vögler, lernte damals das Kfz-Handwerk noch aus dem Effeff an genau diesen Personenkraftwagen. Heute bringt er sein Wissen und seinen ungeheuren Erfahrungsschatz immer noch (und mit großer Begeisterung!) in die Oldtimer-Restauration mit ein.

Jan Vögler
VW Bulli kaufen

VW Bulli kaufen

Mit unseren “Vögler-Classic-Cars” bieten wir Ihnen handverlesene, hochwertige Oldtimer- und Youngtimer Perlen der Marke Volkswagen.

Mehr erfahren
VW Classic Parts

VW Classic Parts

Als Classic Parts Zentrum bieten wir Ihnen nicht nur eine Vielzahl an Original-Ersatzteilen aus dem offiziellen VW Classic Parts Programm.

Mehr erfahren

Classic-Cars Oldtimer-Blog

Geschichten, News und Wissenswertes rund um das Thema Old- und Youngtimer von Volkswagen.

VW T3 DoKa Pritschenwagen - German Pickup Truck

VW T3 DoKa Pritschenwagen - German Pickup Truck

Wir kennen die Faszination der Amerikaner mit dem Pickup Truck gut, dem Pritschenwagen-Nutzfahrzeug, das drüben über dem Atlantik auch gern in PKW-Größen gekauft wird. Wir kennen schon weniger die kleinen Pritschen-Nutzfahrzeuge, die deutsche Hersteller für die verschiedensten Einsatzzwecke entwickelten, allen voran Volkswagen. Eines davon war eine Variante des VW T3, die "Doppelkabine" (DoKa).

weiterlesen...


Classic Cars Werkstatt Update

Classic Cars Werkstatt Update

Es geht voran in unserer Classic Cars-Abteilung: Neben den beiden neuen Samba Replicas, die zur Zeit im Aufbau sind, arbeitet unser Classic Cars-Team auch fleißig an weiteren interessanten VW-Oldies. Dazu gehört die schon recht fortgeschrittene Restauration eines Karmann Ghia Cabrio, ...

weiterlesen...


Der Karmann Ghia - Sportwagen-Design kombiniert mit Käfer-Technik

Der Karmann Ghia - Sportwagen-Design kombiniert mit Käfer-Technik

Der Oldtimer Karmann Ghia von Volkswagen wurde als Coupé und Cabriolet von 1955 bis 1974 gefertigt. Im ersten VW Karmann Ghia (Typ 14) verbaute man den gleichen Motor wie im Käfer. Mit diesem Boxermotor (30 PS / 22 kW) konnte man nicht einmal 120 km/h fahren. Was heute keinen Classic Cars Liebhaber mehr stört, war damals für viele kurios: Das Aussehen eines Sportwagens, aber in Sachen Leistung eigentlich “nur” ein Käfer. Für Volkswagen bedeutete der Karmann Ghia damals allerdings einen großen Imagegewinn.

weiterlesen...


VW Oldtimer Events 2019

VW Oldtimer Events 2019

Der Frühling nähert sich langsam aber sicher und die Tage werden hoffentlich bald wieder wärmer. Mit den ersten Sonnenstrahlen - spätestens wenn das letzte Salz von den Straßen gespült wurde - wird man nicht nur den ersten VW Oldtimer in freier Wildbahn begegnen, auch die Veranstaltungen und Treffen locken ab März die Oldtimerfans wieder nach draußen.

Nachfolgend eine Auflistung der VW Oldtimer-Events in Deutschland. Zum Treffen von Gleichgesinnten, zum Bewundern automobiler Schönheiten oder zum gemainsamen Ausfahren. Hier ist für jeden etas dabei.

weiterlesen...


Neu bei Vögler Classic Cars: Volkswagen Fridolin (Typ 147)

Neu bei Vögler Classic Cars: Volkswagen Fridolin (Typ 147)

Offiziell hat der mittlerweile sehr seltene Kleinlieferwagen von Volkswagen die Bezeichnung Typ 147, deutlich bekannter dürfte er den meisten Oldtimer-Liebhabern jedoch unter dem Spitznamen Fridolin sein.

Wie der Typ 147 zu diesem Spitznamen kam, lässt sich nicht mehr genau nachvollziehen. Die Legende besagt jedoch, dass in der Produktion bei Westfalia ein Arbeiter gesagt haben soll: „...er sieht aus wie ein Fridolin!” Und da Fridolin so viel sympathischer klingt als Typ 147, und der Name dem Modell eben auch wunderbar zu Gesicht stand, hat sich „Fridolin“ auch gegen den Willen des Auftraggebers Bundespost schnell als Modellbezeichnung eingebürgert.

weiterlesen...


Alle Artikel anzeigen ...


Schon gewusst?

  • Der VW T1 wurde in Deutschland von 1950 bis 1967 gebaut, in Brasilien von 1957 bis 1975.
  • Der Spitzname Bulli stammt aus der Verbindung der Wörter "Bus" und "Lieferwagen". In eglischsprachigen Raum hat sich wegen der negativen Besetzung des Wortes Bully (=Tyrann) der Spitzname "Splittie" in Anspielung auf die geteilte Fromtscheibe durchgesetzt.
  • Alleine in Deutschland wurden in 17 Jahren 1,8 Millionen T1-Bullis gebaut. Weltweit wurden über 6 Millionen Bullis (T1 und T2) verkauft.
  • Den T1 gab es als Kastenwagen, Kombi und Kleinbus in verschiedenen Versionen mit Hochdach, hochstellbarer Seitenklappe als Verkaufswagen, sowie mit Sonderausstattung für Kranken-, Polizei-, Feuerwehr-, und Leichenwagen. Weitere Bauformen waren der "Samba" als Westfalia Campingbus und ein Pritschenwagen mit verstärkten Stoßfängern für Jäger. Außerdem fertigte VW auf Bestellung und für andere Länder diverse weitere Varianten, bis hin zur Eisenbahn-Draisine für die Deutsche Bundesbahn.
  • Mit der Entwicklung der Campingbox von Westfalia war der T1 eines der ersten Fahrzeuge, die zum Reisen und Übernachten im Auto geeignet waren. Da die Box nicht fest montiert war, konnte der Wagen im Alltag weiter als Nutzfahrzeug eingesetzt werden. Mit dem 1960 folgenden Campingbus entstand die neue Fahrzeugklasse der Reisemobile.
  • Bereits 1953 wurde der Bulli aus vorgefertigten, importierten Teilen in Brasilien hergestellt. Dabei wurde eine Sonderform ohne Heizung gebaut, die hinter der Fahrerkabine vier Seitenfenster hatte. Ab 1957 wurde der Bulli dann mit eigenen Teilen in Brasilien produziert.
  • Nach dem T1 wurde in Brasilien eine Mischung aus dem T1 und dem Nachfolgemodell T2 produziert. Das bis 1997 gefertigte Modell bestand aus dem verlängerten Frontteil des T2 mit einteiliger gebogener Windschutzscheibe und dem Heck des T1.

Classic Cars Showroom