fbpx

2020 06 icon vw 2020 06 icon skoda2  VW Nutzfahrzeuge Service

Das Volkswagen-Design
im Zeichen der Elektromobilität

Die Produktpolitik von Volkswagen war schon immer auf Pragmatismus und Konformität ausgelegt, doch mit den neuesten Modellen wird auch Emotionalität ein fester Bestandteil des Fahrzeugdesigns. Insbesondere breite LED-Tagfahrlichter und lange Radstände sorgen für einen emotionalen Auftritt. Geht es nach dem Chefdesigner, Klaus Bischoff, so soll das Design in Zukunft vor allem signifikant, puristisch und klar sein.

 

Elektromobilität fo(e)rdert neuartiges Design-Thinking

Digitalisierung, Elektromobilität, veränderte Kundenanforderungen und die damit verbundenen Kosten für die Neuausrichtung des Unternehmens sind wichtige Rahmenbedingungen für das Geschäft von Volkswagen. Bis zum Jahr 2025 soll zudem ein Viertel des Fahrzeugabsatzes über Elektrofahrzeuge generiert werden. Zudem sind es eben jene Fahrzeuge, die mit einem neuen Design-Ansatz das neue Markengesicht etablieren und die neuen Volkswagen-Werte verdeutlichen sollen. Laut Klaus Bischoff, dem Designchef der Marke Volkswagen soll das neue Design besonders signifikant, klar und puristisch sein.

Klaus Bischoff (54) leitet seit 2007 das Volkswagen Design.

Klaus Bischoff (54) leitet seit 2007 das Volkswagen Design.

Seiner Meinung nach findet sich vor allem in der Einfachheit des Designs eine Zeitlosigkeit und Modernität wieder. Das Volkswagen-Design orientiert sich dabei an der schlichten Eleganz, die Apple oder auch Bauhaus an den Tag legen. Auch Jonathan Ive, der Chefdesigner des amerikanischen IT-Unternehmens, bezieht seine Inspiration aus dem schlichten Bauhausstil.

Klaus Bischoff (54) leitet seit 2007 das Volkswagen Design.

Klaus Bischoff (54) leitet seit 2007 das Volkswagen Design.

Volkswagen I.D. - eine neue Modelloffensive

Das neue Design soll zudem ein Bestandteil der Konzernstrategie werden, sodass bis zum Jahr 2025 mehr als 80 neue Fahrzeuge mit einem Elektromotor auf den Markt kommen sollen. Hiervon sollen rund 50 Fahrzeuge als reine E-Fahrzeuge erscheinen. Zudem sieht die aktuelle Konzernstrategie vor, dass bis zum Jahr 2030 jedes Fahrzeug eine Ausführung mit E-Motor besitzt.

Mit der I.D.-Familie hat Volkswagen bereits einen ersten Ausblick auf das zukünftige Markendesign gegeben. Die erste Designstudie wurde unter dem Namen I.D. veröffentlicht und sieht besonders futuristisch aus. Dabei orientiert sich das Fahrzeug klar am Volkswagen Golf. Insbesondere das freundliche Gesicht sowie kurze Überhänge sorgen für einen prägnanten und ansehnlichen Auftritt. Auffälliger werden jedoch die Änderungen im Fahrzeug werden, denn analoge Knöpfe und Schalten müssen modernen und hochauflösenden Touchscreens weichen. Zudem wächst der Innenraum der Fahrzeuge, da die platzraubenden Motoren von Batterien, welche sich im Wagenboden befinden, ersetzt werden. Diese Entwicklung sorgt dafür, dass ein Fahrzeug mit den Außenmaßen eines Golfs bald das Platzangebot eines Passats bieten kann.

Fahrzeuginnenraum mit Wohlfühlfaktor

Doch neben den wachsenden Innenraummaßen kann auch die Leichtigkeit des Designs überzeugen. Der neue Stil kommt besonders sauber daher und weist eine hochwertige und zugleich gemütlich wirkende Verarbeitung auf. Zudem mischt die moderne IT-Welt beim E-Fahrzeug vollständig mit dem Automobil, sodass das Fahrzeug zu einem fahrenden Computer wird. So erkennt das Auto bald per Near Field Communication, wer in das Fahrzeug einsteigen wird und kann somit die gesamte Einstellung des Fahrzeugs an den Nutzer anpassen. Ist solch eine Funktion heute an den Schlüssel gebunden, so wird sie in Zukunft zur Serienausstattung jedes VW I.D. gehören.

Innenraum der Oberklassenlimousine I.D. VIZZION

Die Raumökonomie soll in der künftigen Generation eine wesentlich bedeutendere Rolle einnehmen und zudem dem Pragmatismus unterliegen. Familien werden beispielsweise die Vorzüge der SUVs genießen können und von einem besonders großen Innenraum profitieren. Die Vergangenheit wird bei den neuen Fahrzeugen ebenfalls eine wichtige Rolle spielen, sodass sich VW an der beliebten Bus-Legende bedienen wird. Dieser soll ein Lifestyle-Produkt werden und sich am beliebten Bulli orientieren. In Summe wird die neue Generation kein Bruch zum Bestehenden Design sein, sondern dieses vollkommen neuartig interpretieren und die neuen Werte der Marke widerspiegeln.

Innenraum der Oberklassenlimousine I.D. VIZZION

Foto: Volkswagen

Kontakt

Autohaus Vögler GmbH
Zeller Gewerbezentrum 22
64732 Bad König (Odenwald)

Telefon: 06063-95950 (24h-Service)
Fax: 06063-959533
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

Service:
Mo.-Fr.: 07:00 – 18:00 Uhr
Sa.: 08:00 – 13:00 Uhr

Verkauf:
Mo.-Fr.: 09:00 – 18:00 Uhr
Sa.: 09:00 – 13:00 Uhr