2020 06 icon vw 2020 06 icon skoda2  VW Nutzfahrzeuge Service

ŠKODA ENYAQ iV und ŠKODA OCTAVIA siegen bei Leserwahl ,Best Cars 2021‘

ŠKODA ENYAQ iV und ŠKODA OCTAVIA

ŠKODA ENYAQ iV und ŠKODA OCTAVIA siegen bei Leserwahl ,Best Cars 2021‘

Erster Erfolg für den neuen rein batterieelektrischen ŠKODA ENYAQ iV und bereits der neunte Triumph für den ŠKODA OCTAVIA: Bei der renommierten Leserwahl ,Best Cars 2021‘ des Fachmagazins ,auto motor und sport‘ hat der tschechische Automobilhersteller gleich zwei Siege gefeiert. Bei der 45. Auflage der Leserumfrage kürten mehr als 101.000 Teilnehmer die beiden ŠKODA Modelle jeweils zu den Importsiegern in ihrer Fahrzeugklasse. Der ENYAQ iV gewann bei seiner ersten Teilnahme auf Anhieb in der Kategorie ,Kompakte SUV/Geländewagen‘. Der OCTAVIA setzte sich insgesamt bereits zum neunten Mal durch, in diesem Jahr als beliebtestes Importfahrzeug in der ,Kompaktklasse‘. Insgesamt standen 378 Modelle in elf Kategorien zur Wahl.

Johannes Neft, ŠKODA AUTO Vorstand für Technische Entwicklung, betont: „Über den diesjährigen Doppelsieg bei der ,Best Cars‘-Leserwahl freuen wir uns ganz besonders: Als echter ŠKODA ist auch der ENYAQ iV ein ebenso vielseitig einsetzbarer wie verlässlicher Begleiter: Mit drei Akkugrößen, vier Leistungsstufen sowie Heck- oder Allradantrieb ist er für alle Anforderungen optimal gerüstet. Diese ŠKODA typischen Qualitäten stellt der OCTAVIA bereits seit 25 Jahren im Alltag unter Beweis. Die inzwischen vierte Generation unserer Markenikone hat bei Antriebsvielfalt, Vernetzung und Fahrassistenzsystemen noch einmal einen großen Schritt nach vorn gemacht. Der Zuspruch der ,auto motor und sport‘-Leserschaft ist für uns eine tolle Bestätigung unserer Arbeit.“

Für den neuen ŠKODA ENYAQ iV war es ein beeindruckender Einstand bei der renommierten ,Best Cars‘-Leserwahl des Fachmagazins ,auto motor und sport‘. In der Importwertung der teilnehmerstärksten Kategorie ,Kompakte SUV/Geländewagen‘ setzte sich das rein batterieelektrische SUV mit 12,9 Prozent der Stimmen gegen insgesamt 52 Mitbewerber durch und sicherte sich damit seine erste internationale Auszeichnung. Der ENYAQ iV basiert als erstes ŠKODA Serienmodell auf dem Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) aus dem Volkswagen Konzern. Er ist mit Heck- oder Allradantrieb erhältlich, hat eine alltagstaugliche Reichweite von mehr als 520 Kilometern(1) im WLTP-Zyklus und bietet markentypisch großzügige Platzverhältnisse. Zu den Highlights des ŠKODA ENYAQ iV zählt das neue Interieurkonzept: Design Selections ersetzen die klassischen Ausstattungslinien und orientieren sich an geschmackvoll eingerichteten Wohnwelten.

Die vierte Generation des ŠKODA OCTAVIA setzt die Erfolgsserie ihrer Vorgänger bei ihrer ersten ,Best Cars‘-Teilnahme nahtlos fort. Mit 16,2 Prozent aller Stimmen wählten die Leser den ŠKODA Bestseller vor 27 Mitbewerbern bereits zum achten Mal in der Geschichte der Auszeichnung zum beliebtesten Importfahrzeug der ,Kompaktklasse‘, einmal hatte der OCTAVIA in der ,Mittelklasse‘ triumphiert. In seiner vierten Generation ist der OCTAVIA geräumiger, sicherer und vernetzter sowie emotionaler gestaltet als je zuvor. Zudem bietet er so viele unterschiedliche Antriebsoptionen wie kein ŠKODA Modell vor ihm: Neben effizienten Benzin- und Dieselmotoren ist der OCTAVIA auch mit Erdgasantrieb*, Mild-Hybridtechnologie und Plug-in-Hybridantrieb* erhältlich.

Weitere internationale Auszeichnung für den OCTAVIA

Mit seinem Sieg bei den ,Best Cars 2021‘ sichert sich der ŠKODA OCTAVIA eine weitere hochkarätige internationale Auszeichnung seit seiner Markteinführung. In Großbritannien kürte ihn das Magazin ,Auto Express‘ als ,Car of the Year‘ und bei den ,Auto Express New Car Awards‘ gewann der OCTAVIA die Klasse ,Compact Family Car‘. Der OCTAVIA COMBI fuhr hier in der Klasse ,Estate Car‘ ganz nach vorne. Außerdem gewann der OCTAVIA auch den ,Großen Österreichischen Automobil-Preis‘ des Auto-, Motor- und Radfahrerbundes Österreich (ARBÖ) in der Kategorie ,Medium‘ für Fahrzeuge mit einem Preis von 20.001 bis 50.000 Euro. In der Schweiz wurde er von Lesern und Online-Usern mehrerer Medien, darunter unter anderem ,Schweizer Illustrierte‘ und ,Blick‘ zum ,Lieblingsauto der Schweizer 2021‘ gewählt. Bei der ,Auto Trophy 2020‘ des Fachmagazins ,Auto Zeitung‘ feierte der OCTAVIA einen Doppelsieg: Er wurde als beliebtestes Importfahrzeug in der Kompaktklasse ausgezeichnet und sicherte sich als ŠKODA OCTAVIA RS auch den Titel als ,Bester Kompaktsportler – Import‘. Zuvor war er bereits bei Leserwahlen der Fachmagazine ,Auto Bild Allrad‘ und ,AUTO Straßenverkehr‘ als ,Allradauto des Jahres‘ in der Pkw-Klasse bis 40.000 Euro und als ,Familienauto des Jahres‘ in der Kategorie ,Bestes Design‘ unter den Fahrzeugen bis 25.000 Euro gewählt worden. Zudem gehört der ŠKODA OCTAVIA jeweils zu den Finalisten beim europäischen ,Car of the Year‘-Award und beim ,Women’s World Car of the Year‘-Award.

(1) Wert im WLTP-Messverfahren ermittelt. Tatsächliche Reichweite abhängig von Faktoren wie persönliche Fahrweise, Streckenbeschaffenheit, Außentemperatur, Witterungsverhältnisse, Nutzung von Heizung und Klimaanlage, Vortemperierung, Anzahl der Mitfahrer.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 ersetzt der neue WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) den bisherigen Fahrzyklus (NEFZ). Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

* Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

OCTAVIA 1,5 TGI G-TEC DSG 96 kW (130 PS)

innerorts 4,5 kg/100km, außerorts 2,8 - 2,7 kg/100km, kombiniert 3,5 - 3,4 kg/100km, CO2-Emissionen kombiniert 95 - 93 g/km, CO2-Effizienzklasse A+

OCTAVIA COMBI 1,5 TGI G-TEC DSG 96 kW (130 PS)

innerorts 4,6 - 4,5 kg/100km, außerorts 2,9 - 2,8 kg/100km, kombiniert 3,5 kg/100km, CO2-Emissionen kombiniert 96 - 95 g/km, CO2-Effizienzklasse A+

OCTAVIA iV (Plug-in-Hybrid)

Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,2 l/100km, Stromverbrauch kombiniert 11,1 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert 28 g/km, CO2-Effizienzklasse A+

OCTAVIA COMBI iV (Plug-in-Hybrid)

Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,4 l/100km, Stromverbrauch kombiniert 11,6 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert 31 g/km, CO2-Effizienzklasse A+

Weiterlesen: ŠKODA ENYAQ iV und ŠKODA OCTAVIA siegen bei Leserwahl ,Best Cars 2021‘

SCALA EDITION S - limitiertes Sondermodell

SCALA EDITION S

SCALA EDITION S - limitiertes Sondermodell

ŠKODA und ABT Sportsline spendieren dem SCALA EDITION S spezielle Front- und Dachkantenspoiler sowie ein Diffusorelement am Heck. 18 Zoll große ER-C18-Leichtmetallfelgen des Fahrzeugveredlers inklusive Sportbereifung unterstreichen den ambitionierten Auftritt. Da der SCALA EDITION S auf dem SCALA MONTE CARLO basiert, kommen schwarze Designelemente am Kühlergrillrahmen, Seitenschweller und Außenspiegelkappen ebenso hinzu wie dunkel getönte Heck- und hintere Seitenscheiben (Sunset). Auch Voll-LED-Hauptscheinwerfer und LED-Heckleuchten inklusive animierten Blinkern zählen zu den hochwertigen Ausstattungsdetails, die sich beide Modellversionen teilen. Geht es um die Karosseriefarbe, haben SCALA EDITION S-Kunden die Wahl zwischen Stahl-Grau, Black-Magic Perleffekt und Velvet-Rot Premium Metallic.

Exklusive Motorisierung: Leistungsgewicht von 7,1 Kilogramm pro PS

Gemeinsam mit dem renommierten Fahrzeugveredler ABT Sportsline hat ŠKODA das 1,5 TSI-Aggregat* des SCALA aufgewertet. Der mit 6-Gang-Schaltgetriebe kombinierte Turbobenziner leistet nun 140 kW (190 PS) – 40 PS mehr als die Serienvariante. Hierdurch verbessert sich das Leistungsgewicht des Kompaktmodells auf nur noch 7,1 Kilogramm pro PS. Zusammen mit dem maximalen Drehmoment, das um 40 auf 290 Nm steigt, unterstreicht dieser Wert den dynamischen Charakter des SCALA EDITION S. Für das entsprechend agile Handling sorgt ein Sportfahrwerk inklusive Fahrprofilauswahl: Es senkt den Schwerpunkt des Sondermodells um 15 Millimeter.

Bereits der SCALA MONTE CARLO bietet seinen Käufern einen Preisvorteil von bis zu 2.150 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten SCALA Ambition. Hiervon profitiert auch der SCALA EDITION S, der zusätzlich mit der exklusiven Leistungssteigerung sowie den optischen Elementen und den Leichtmetallrädern von ABT Sportsline punktet.

Über ABT Sportsline

ABT Sportsline ist der weltgrößte Veredler für Fahrzeuge aus dem Volkswagen Konzern. Das Spektrum reicht dabei vom Motor über Karosserieanbauteile, Fahrwerke und Interieurs bis hin zur umfangreichen Kollektion von Leichtmetallrädern. Darüber hinaus betreibt das Allgäuer Unternehmen Motorsport auf internationalem Top-Niveau: etwa bei der DTM (seit dem Jahr 2000), in der Formel E (seit Saison 2014/15) und seit 2021 in der neuen Elektro-Rennserie Extreme E.

  • SCALA EDITION S
  • SCALA EDITION S
  • SCALA EDITION S
  • SCALA EDITION S
  • SCALA EDITION S
  • SCALA EDITION S
  • SCALA EDITION S
  • SCALA EDITION S
  • SCALA EDITION S

Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.

SCALA EDITION S 1,5 TSI 140 kW (190 PS)

innerorts 6,4 l/100km, außerorts 4,0 - 3,9 l/100km, kombiniert 4,9 - 4,8 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 112 - 110 g/km, CO2-Effizienzklasse B

(Die angegebenen Verbrauchswerte beziehen sich auf das Serienfahrzeug. Abbildung zeigt Individualisierungsmaßnahmen nach den Regelungen der StVZO für Änderungen an in Verkehr befindlichen Fahrzeugen.)

SCALA 1,5 TSI 110 kW (150 PS)

innerorts 6,4 l/100km, außerorts 4,0 - 3,9 l/100km, kombiniert 4,9 - 4,8 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 112 - 110 g/km, CO2-Effizienzklasse B

Weiterlesen: SCALA EDITION S - limitiertes Sondermodell

Volkswagen Neuheiten 2021

Volkswagen Neuheiten 2021

Volkswagen Neuheiten 2021

Auch im kommenden Jahr 2021 aktualisiert VW fleißig seine Modellpalette. Vom kleinen VW Polo über SUV bis hin zur Erweiterung der rein elektrischen ID-Palette sind viele interessante Neuheiten und einige Facelifts zu erwarten.
Einige der nachfolgend aufgeführten Daten, Termine und Modellbezeichnungen wurden von offizieller Seite noch nicht bestätigt. Änderungen sind daher möglich ...

  • VW Arteon R & VW Arteon R Shooting Brake

    Markteinführung voraussichtlich im Februar 2021

    Sowohl Fließheck als auch Shooting Brake werden satte 320 PS, 420 Newtonmeter Drehmoment und Allradantrieb vorweisen.

  • VW Golf R Variant

    Markteinführung voraussichtlich im Juni 2021

    Wie der Arteon, wird auch der Golf R Variant wird 320 PS, einem Drehmoment von 420 Newtonmeter und Allradantrieb ausgesattet werden.

  • VW ID.4 GTX

    Markteinführung voraussichtlich im Juni 2021

    Auch der ID.4 GTX schlägt in die Dynamik-Kerbe und wird eine Sportversion des ID.4 - mit Allradantrieb und 306 PS.

  • VW ID.5 (ID. Cross)

    Markteinführung voraussichtlich im Juni 2021

    Das als ID.Crozz bekannt gewordene elektrische SUV-Coupé geht vermutlich ab Juni 2021 unter dem Namen ID.5 in Serie.

  • VW Polo (Facelift)

    Markteinführung voraussichtlich im September 2021

    Der seit 2017 gebaute VW Polo ist nun bereit für eine Frischzellenkur. Zu erwarten ist vermutlich ein dezent an den Golf 8 angepasstes Design und eine Modernisierung des Innenraums.

  • VW T7

    Markteinführung voraussichtlich im September 2021

    Der neue VW T7 basiert auf dem Modularen Querbaukasten (MQB) und wird auch als Hybrid-Variante erhältlich sein. Da die MQB-Plattform allerdings nicht für den Einsatz als Nutzfahrzeug ausgelegt ist, bleibt der T6.1 auch nach der Markteinführung des T7 als Nutzfahrzeug und California im Programm. Der mit Spannung erwartete vollelektrische ID. Buzz folgt 2022.

  • VW ID.6 (ID. Roomzz)

    Markteinführung voraussichtlich im September 2021

    Den Erlkönig-Fotos nach, wird der ID.6 ein rund 5 Meter langer Elektro-SUV mit viel Platz im Innenraum. Optisch ähnelt er (bisher) ein wernig an den VW Tuareg.

  • VW Tiguan Allspace

    Markteinführung voraussichtlich im Oktober 2021

    Wie der Polo bekommt auch der Tiguan Allspace ein dezentes Facelift und ein Technik-Update im Interieur spendiert.

  • VW Nivus

    Markteinführung voraussichtlich im November 2021

    Da der Nivus vollständig von Volkswagen do Brasil entwickelt wurde, wurde er dort auch schon im Mai vergangenen Jahres offiziell vorgestellt. Ab November wird das Modell dann auch in Europa erhältlich sein.

Automagazin

Weiterlesen: Volkswagen Neuheiten 2021

AUTO BILD kürt gleich vier ŠKODA Modelle zum Importsieger 2020

Weiterlesen: AUTO BILD kürt gleich vier ŠKODA Modelle zum Importsieger 2020

Alles aus einer Hand: Die neue MyŠKODA App geht an den Start

MyŠKODA App
Alternativer Introtext: Mit der neuen App bündelt Škoda seine mobilen Services ab sofort in einer einzigen Anwendung.

Alles aus einer Hand:
Die neue MyŠKODA App geht an den Start

Mit der neuen App bündelt Škoda seine mobilen Services ab sofort in einer einzigen Anwendung.
Nachdem bereits Anfang 2020 die frühere SKODA OneApp in der SKODA Connect App aufgegangen ist, folgt nun die Zusammenführung der SKODA Connect App mit der MySKODA App.
Die neue App wird den bisherigen Namen MySKODA App weiterführen und bietet den Nutzern Zugriff auf sämtliche Mobile Online-Dienste von SKODA Connect.

Kunden-Accounts werden übertragen

Wer bisher bereits bislang die MySKODA-App verwendet hat, kann sich nach der Installation der neuen App-Version wie gewohnt mit seinen bisherigen Zugangsdaten auf dem Smartphone einloggen.
Nutzer, die nicht über eine SKODA-ID verfügen und sich in der App bisher mit Login-Daten externer Anbieter, etwa ihrem Facebook-Account angemeldet haben, können direkt in der neuen MySKODA-App eine SKODA-ID anlegen.

Sämtliche Möglichkeiten aus zwei Anwendungen jetzt in einer App

Die neue MySKODA App bietet in einer Anwendung sämtliche Funktionen der beiden vorherigen Apps und ermöglicht ein einheitliches Nutzererlebnis auf Smartphones, Smartwatches (nur mit iOS) und auf dem zentralen Display des Infotainmentsystems im Auto.
Wie in der bisherigen MySKODA App können die Nutzer auf die Bedienungsanleitung ihres Fahrzeugs zugreifen, zudem sind nun die Handbücher für alle SKODA Modelle hinterlegt. Weiterhin sind Informationen über SKODA Servicepartner zu finden, und das auch im Ausland, falls es beispielsweise bei einer Urlaubsreise Probleme mit dem Fahrzeug geben sollte. Dabei unterstützt die neue MySKODA App auch Fahrzeuge, die keinen Zugriff auf die Mobilen Online-Dienste von SKODA Connect haben oder sich nicht direkt über SmartLink koppeln lassen. Daneben finden SKODA Fahrer in der neuen Anwendung alle Features, die aus der bisherigen SKODA Connect App bekannt sind. Dazu zählt etwa der Fahrzeugfernzugriff, über den sich das Fahrzeug per App ver- und entriegeln lässt und der bei Bedarf die aktuelle Parkposition des Fahrzeugs anzeigt. Auch aktuelle Fahrdaten und Informationen zum Fahrzeugzustand wie Reichweite und Wartungsintervalle können abgerufen werden. Für elektrifizierte SKODA Modelle sind zudem spezifische E-Mobilitäts-Anwendungen verfügbar, zum Beispiel eine Fernsteuerung für den Ladevorgang der Batterie.

Zusätzliche neue Mobile Online-Dienste in Vorbereitung

Die bisherige SKODA Connect App war seit 2016 für Android und iOS in mehr als 30 Märkten erhältlich, aktuell verzeichnet sie mehr als 500.000 aktive Anwender. Voraussetzung für die Nutzung der Mobilen Online-Dienste von Care Connect und Infotainment Online ist ein SKODA Fahrzeug mit Online-Zugang auf Prepaid-Basis. Die Nutzungsdauer der Services beträgt ein oder drei Jahre, jeweils mit der Option auf Verlängerungen.

Für die Zukunft hat SKODA noch weitere Pläne mit der neuen MySKODA App. Für das im Frühjahr 2021 in die Märkte startende, rein elektrische SUV SKODA ENYAQ iV sind bereits neue Mobile Online-Dienste in Vorbereitung. Außerdem ist geplant, das Nutzererlebnis und die Bedienoberflächen weiter zu verbessern, zudem soll die MySKODA App künftig in weiteren Märkten verfügbar sein.

app store

google play

Weiterlesen: Alles aus einer Hand: Die neue MyŠKODA App geht an den Start

Kontakt

Autohaus Vögler GmbH
Zeller Gewerbezentrum 22
64732 Bad König (Odenwald)

Telefon: 06063-95950 (24h-Service)
Fax: 06063-959533
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

Service:
Mo.-Fr.: 07:00 – 18:00 Uhr
Sa.: 08:00 – 13:00 Uhr

Verkauf:
Mo.-Fr.: 09:00 – 18:00 Uhr
Sa.: 09:00 – 13:00 Uhr